Altes_Kurhaus2

Altes Kurhaus Auf dem Hohen Ufer 20 26160 Bad Zwischenahn Amt für Arbeit und Soziales, Gemeindewerke für Wasser und Abwasser, „bibliothek am meer“, Gemeindearchiv, Seniorenbegegnungsstätte Das „Alte Kurhaus“ wurde 1874 nach den Plänen von Architekt Ludwig Klingenberg auf einem 16.400 Quadratmeter großen Parkgelände erbaut und in den ersten Jahren als Kurhaus mit Restaurantbetrieb geführt. 1895 übernahm Sanitätsrat Dr. Alexander Niemoeller das Gebäude und richtete ein Sanatorium ein. Im Zweiten Weltkrieg nutzte die Wehrmacht das Gebäude als Lazarett, von 1945 bis 1949 diente das Kurhaus den alliierten Besatzungsmächten. 1950 wurde der Klinikbetrieb wieder aufgenommen. Im Frühjahr 1997 musste der Klinikbetrieb eingestellt werden, die Gemeinde Bad Zwischenahn erwarb das Gebäude. Seit 2008 ist die Sozialverwaltung der Gemeinde Bad Zwischenahn und die Verwaltung der Gemeindewerke für Wasser und Abwasser im Obergeschoss untergebracht. Im Erdgeschoss befindet sich der alte Kursaal ("Spiegelsaal"), dort finden Veranstaltungen und Trauungen statt. In den unteren Etagen befinden sich die "bibliothek am meer" und das Archiv der Gemeinde Bad Zwischenahn. Das Gebäude ist über eine Rampe zugänglich. Ein Fahrstuhl ist vorhanden. Ein Behinderten-WC/Babywickelraum befindet sich im Untergeschoss. Die Toiletten sind zu folgenden Öffnungszeiten zugänglich: Mo-Fr 08:00-23:00 Uhr (dienstags nur bis 18:00 Uhr) Sa,So 11:00-23:00 Uhr