Ostdeutsche Heimatstube

Museum Ostdeutsche Kulturgeschichte Auf dem Winkel 8 Der Verein zur Pflege und Erhaltung Ostdeutschen Kulturgutes wurde im April 1980 durch Herbert Papstein gegründet. Aufgabe des Vereins ist es, das ostdeutsche Kulturgut der Vertreibungsgebiete zu sammeln, zu erforschen, zu betreuen und auszuwerten. Es soll den Vertriebenen, Flüchtlingen sowie dem gesamten deutschen Volk und dem Ausland im Bewusstsein erhalten und nahegebracht werden. Neben der Ausstellung mit aktuell ergänzten Exponaten (Bildern, Kartenmaterial, Trachten usw.) ist im Außenbereich des Museums eine Mahntafel für die Heimatvertriebenen erstellt worden, ein Totengedenkstein für die ostdeutschen Landsleute errichtet und der Gedenkstein des Heimatkreises Wirsitz hinzugefügt worden. In den Winterhalbjahren führt der Verein seit 1985 historische und kulturelle öffentliche Vortragsveranstaltungen durch. Öffnungszeiten: Di-So 15:00 - 18:00 Uhr und nach Vereinbarung

  • Tel: +49 (4403) 4130